Die Methode: das Prinzip Training

Auch im deutschen Sprachraum setzt sich zunehmend die Auffassung durch, daß literarisches Schreiben lehrbar ist. Am Deutschen Literaturinstitut Leipzig (DLL) habe ich zwischen 1998 und 2000 meine Methode, szenisches Schreiben zu lehren, mehrfach erproben können. Entwickelt hatte ich sie seit den frühen Neunzigern am Institut für Theaterwissenschaft der Leipziger Universität.

Die Methode geht davon aus, daß künstlerisches Talent als solches nicht lehrbar ist – wohl aber sind künstlerische Anlagen durch Training zu entwickeln. Indem man sie systematisch, auf durchdachte Weise und mit steigendem Anspruch betätigt, entfalten sich auch schriftstellerische Anlagen und Fertigkeiten – nicht anders, als es in der Ausbildung von Musikern, Komponisten, Schauspielern, Regisseuren, Tänzern oder bildenden Künstlern seit langem geschieht. Dieses Prinzip Training liegt der Methode zugrunde, die mit amerikanischen Lehrerfahrungen des kreativen Schreibens korrespondiert.